VentoraBlog Chaotischer Blog über IT und persönliche Gedanken.

Er ist in guten Händen

So, es ist vollbracht. Mein neues Notebook ist da. Zu meiner großen Enttäuschung musste ich zwei Tage vorher noch feststellen, dass die neuen Intel Kabylake-CPUs wohl nicht mit Windows 7 kompatibel sind. Also muss Windows 10 auf die Kiste drauf. Ich muss mich dann nur irgendwie abschotten, also die ganze Cloud-Scheiße ausschalten. Ein kleines Tool namens “ShutUp10” hilft dabei schon mal. Klar, Windows 10 ist reine Spyware. Da wünsche ich mir die guten Windows 2000-Zeiten zurück.

Hier auf jeden Fall ein kleines “Stilbild”. Klar, man erkennt nichts, aber hey, mein erstes Bild auf dem Blog! Thinkpad

Bis jetzt kann ich zum Thema Akkulaufzeit und Co. noch nicht viel sagen, aber die Geschwindigkeit gefällt mir auf jeden Fall schon mal. Wie das ganze jetzt wirklich in der Praxis aussieht, wird sich noch zeigen. Besonders in der Berufsschule wird das Teil ja hauptsächlich beansprucht. Aber da gibt es bei mir nochmal sowas wie ein “Testbericht”. Außer Windoof 10 ist dann natürlich auch eine Linux-Distribution drauf. Ich habe mich dieses mal wieder für Ubuntu-Gnome entschieden. Wenigstens eine Stelle, an dem ich vor dem Cloud-Wahn von Microsoft & Co. fliehen kann.

Schon nach der Installation von Windoof 10 gingen mir die ganzen Microsoft-Services auf den Sack. Ist es denn so schwer einfach ein tolle Betriebssystem bereitzustellen, welches ohne Cloud-Scheiße zurechtkommt? hust Windows 7 hust

Bis dahin ein schönes Wochenende euch!

Der illegale Flugfunk

Wieso ist Flugfunk abzuhören eigentlich illegal in Deutschland?

Okay, es ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Verstehe ich. Aber dann verstehe ich nicht, wieso dann gewisse Internetseiten (hust…flightradar24…hust) einfach ADS-B Daten (Squawk, Flughöhe, Fluggeschwindigkeit, Position, etc.) anzeigen lassen darf. Wäre das im Zweifelsfall für einen Terroristen (Vorurteile, yay!) nicht eine viel nützlichere Information, als irgendwelche englische Funkgespräche?

Um Flugfunk zu verstehen, sollte man sich ein wenig mit der Materie beschäftigen. Ansonsten klingt es für einen wie Fachchinesisch. Oder versteht irgendein Leser zufällig solche Funksprüche wie “continue ILS approach”?

Diese etwaige böse Person müsste sich dann meinem Verständnis erstmal klar machen in welcher Flugphase ein “ILS-approach” stattfindet. Richtig, bei der Landung im Endanflug. Blödes Beispiel merke ich gerade.

Klar, im Endeffekt muss ich, und andere Spotter-Kollegen das einfach so akzeptieren. Im deutschen Gesetzesdschungel ist das einfach so. Aber vielleicht gebe ich einigen einen kleinen Denkanstoß an dieses (meiner Meinung nach) relativ unnötige Gesetz. Und nein, ich rede nicht von der Klausel mit Polizeifunk oder BOS-Digitalfunk. Ich rede lediglich vom Flugverkehr. Feedback ist hier gerne gewünscht. Am liebsten per Mehl. (Wie auch sonst…)

Oh man, ich schreibe diesen Satz echt oft.

Und damit endet die Laptopsuche...

So, mein neues Notebook ist bestellt.

Wurde dann doch ein Lenovo E470. Allerdings mit 525GB-SSD. Zwar ursprünglich etwas teurer, als meine Vorstellung aber: Ich verkaufe mein Macbook Pro noch diese Woche. Somit ist das Geld fast wieder drinnen. Ich werde euch natürlich einen Testbericht geben und meine Meinung schildern, nachdem ich das Gerät im Berufsschul-Alltag und auch so bedient habe. Für die, die es interessiert: Da drauf kommt dann Ubuntu-Gnome und noch eine etwas kleinere Windows-Partition.

Autonom ist voll im Trend

Kann mir mal jemand erklären, wieso autonomes Fahren oder Fliegen jetzt auf einmal so populär geworden ist? Was ist toll daran, Leuten den Job wegzunehmen?

Sicherlich ist das ein toller technologischer Fortschritt, den wir meiner Meinung nach aber nicht benötigen. Bei einem Autopiloten in einem Tesla habe ich noch vollstes Verständnis für. Sowas ist eine tolle Addition und macht das Fahren von langen Strecken sicherlich erträglicher. Aber komplett selbstfliegende Flugzeuge oder selbstfahrende Autos? Ich bin da echt skeptisch. Grund für das Thema hier war übrigens eine Aussage vom Airbus-Chef Tom Enders.

VMWare geht mal mit der Zeit

Kann das wahr sein? VMWare bringt mit vSphere 6.5 endlich ein HTML5-Webinterface! Ich glaub, es ist Weihnachten!

Wie ich dieses Flash-Interface gehasst habe. Zum Glück bin ich es jetzt los.